2018

2018

Mit dem Frühling starteten wir in ein spezielles Jahr mit vielen Überraschungen. Zuerst konnte ich 3 sehr starke Ablegervölker erwerben und diese im April direkt in die Magazine einloggieren.

Diese 3 Völker konnten dann mittels Ableger auf 8 Völker vermehrt werden. Ende Juni konnte erstmals Honig geerntet werden, wobei mangels eigener Schleudermaschine dieser extern geschleudert wurde. Ein durch den Raps sehr klarer Honig konnte geerntet und im Juli wurde dann der Honigtauhonig auf der neuen Radschleuder geschleudert. Mit der Radschleuder konnte der Honig fast ohne Wabenbruch geschleudert werden, teilweise waren 2 Zargen gefüllt.

Da die Völker bis spät in den Herbst Brut hatten und es sehr sehr heiss war, war eine Behandlung gegen die Varroa praktisch wirkungslos. Da die Völker noch viel Pollen / Nektar sammelten, gingen die Völker mit genügend Futter in den Winter.

Doch der Varroadruck war zu gross, sodass einige Völker bereits im Dezember verflogen waren und die Magazine geschlossen werden mussten, ein grosser Rückschlag für mich.

Trotz dieser Erfahrung wurden die nächsten Wintermonate genutzt, sich umfangreiches Wissen zur Varroamilbe und deren Verhalten im Bienenvolk anzueignen. Neu Kontakte zu Imkern im In- und Ausland bestärkten mich darin, mit neuen Mitteln ins nächste Jahr zu starten.